thumbnail Hallo,

Leon Goretzka zu Michel Bastos' Abgang: "Unser Kader ist gut genug"

Nach nur einem halben Jahr auf Schalke kehrt Bastos den Knappen anscheinend wieder den Rücken zu. Leon Goretzka sieht darin "kein Problem." Der Kader sei gut genug.

Gelsenkirchen. Michel Bastos wird den FC Schalke 04 sehr wahrscheinlich verlassen. Nach starkem Beginn, aber nachlassender Form wechselt der Brasilianer zu Al-Ain. Neuzugang Leon Goretzka sieht die Knappen trotzdem gut gerüstet.

Noch ist es nicht offiziell, aber die Leihgabe steht unmittelbar vor einem Wechsel in die Vereinigten Arabischen Emirate. Al-Ain soll bereit sein, vier Millionen Euro an Olympique Lyon zu überweisen. Die Franzosen machen von einer Klausel gebrauch, da der FC Schalke 04 sein Vorkaufsrecht an dem ausgeliehenen Spieler nicht genutzt hat. Diese Kaufoption des S04 lief am 31. Juli ab.

Bastos, der am Freitag 30 Jahre alt wird, erklärte gegenüber dem Kicker, dass er sich auch nach einem halben Jahr nicht komplett an die Bundesliga gewöhnt habe: "Defensiv sind es hier andere Anforderungen, als ich sie aus Frankreich gewohnt war."

Goretzka: "Ich sehe da kein Problem."

Leon Goretzka äußerte sich heute in der Mixed-Zone auf Schalke sehr nüchtern zu den Entwicklungen rund um den Brasilianer: "Das ist ein Spieler mit guter Qualität, aber ich glaube, unser Kader ist gut genug die Saison auch so zu bestehen. Von daher sehe ich da kein Problem. Ich wünsche ihm viel Glück."

Im Winter wechselte der Brasilianer zu den Königsblauen. Er bestritt für den Revierklub 16 Pflichtspiele und konnte dabei fünf Tore erzielen sowie zwei Vorlagen beisteuern.

EURE MEINUNG: Hat Goretzka Recht – ist Schalkes Kader stark genug?

Dazugehörig