thumbnail Hallo,

Geht es nach Kapitän Steven Gerrard, sollte der FC Liverpool Luis Suarez nicht verkaufen. Der Stürmer sei zu wichtig für den Verein.

Liverpool. Geht es nach Steven Gerrard, muss der FC Liverpool sämtliche Register ziehen, um Stürmer Luis Suarez zu halten. Der Kapitän der Reds sieht den Uruguayer als Schlüsselspieler, ohne den der Klub seine Ziele nur schwer erreichen kann. 

"Wenn wir ihn verlieren, dann wird es noch schwieriger für Liverpool. So einfach ist das", sagte Gerrard gegenüber dem Liverpool Echo und fügte hinzu: "Ich habe viel mit Luis gesprochen und natürlich versuche ich ihn zum Bleiben zu bewegen."

Vor allem gegen einen Transfer innerhalb der Premier League sprach sich Gerrard aus. "Vom Standpunkt des Vereins aus ergibt es überhaupt keinen Sinn, ganz egal wie viel Geld auf dem Tisch liegt", so der Kapitän der Reds. Zuletzt hatte Liverpool bereits ein 40-Millionen-Euro-Angebot des FC Arsenal abgelehnt.

Suarez soll noch warten

Allerdings gab Gerrard auch zu, dass er Suarez nicht unter allen Umständen von einem Wechsel abraten würde. "Wenn er ins Ausland zu Real Madrid oder Barcelona gehen würde, dann könnte ich das absolut verstehen. Er ist Südamerikaner die wollen nun einmal dort spielen", erklärte Gerrard: "Wenn ich Luis wäre, dann würde ich auf einen dieser Verein warten, denn ich glaube, dass er gut genug ist für sie zu spielen."

Gerrard bezeichnete Suarez, der 2011 für 26 Millionen Euro von Ajax Amsterdam nach Liverpool gewechselt war, als "drittbesten Spieler der Welt". Lediglich Lionel Messi und Cristiano Ronaldo wären aktuell besser als der 26-Jährige. In der vergangenen Spielzeit erzielte Suarez für die Reds in 33 Premier-League-Spielen 23 Tore und bereitete zudem elf weitere Treffer vor.

EURE MEINUNG: Sollte Suarez wechseln oder bleiben?

Dazugehörig