thumbnail Hallo,
Will gern wieder für den HSV spielen: Mladen Petric

Mladen Petric auf Vereinssuche - keine Verhandlungen mit dem Hamburger SV

Will gern wieder für den HSV spielen: Mladen Petric

Bongarts

Mladen Petric hat sich via Twitter und Facebook selbst beim Hamburger SV ins Gespräch gebracht. Ein Wechsel in die Schweiz erscheint jedoch wahrscheinlicher.

Hamburg. Sein Abschied war emotional: Mladen Petric blieb den Fans des Hamburger SV dank seiner 61 Tore in 136 Pflichtspielen. Sein Torjubel nach jedem Treffer wurde in Hamburg zu seinem persönlichen Markenzeichen. Viele Fans wünschen sich eine Rückkehr des 32-jährigen Kroaten, der aktuell auf Vereinssuche ist.

"GC, FCZ, YB oder HSV? Es wird wieder spekuliert", lässt Petric seine Follower und Fans via Facebook und Twitter wissen und heizt somit selbst die Gerüchte an.

Rückkehr zum HSV unwahrscheinlich

Nach Informatiionen von Goal spielt Petric in den Überlegungen von Sportvorstand Oliver Kreuzer und Thorsten Fink derweil keine Rolle. "Bei aller Wertschätzung: Ich denke, das ist dann doch kein Thema", dementierte Kreuzer bereits im Juni.

Derweil scheint ein Wechsel und auch Karriereende in der Schweiz als wahrscheinlicher. Denn der Kroate wird sowohl mit den Grasshoppers (GC) als auch mit dem FC Zürich (FCZ) und den Young Boys aus Bern (YB) in Verbindung gebracht.

1999 wechselte der 32-Jährige zu den Grasshoppers, mit denen er zweimal die Meisterschaft gewann. Ab der Saison 2004 spielte er für den FC Basel und gewann mit diesem Klub ebenfalls den Titel und einmal den Cup. Dann spielte der kroatische Nationalspieler für Dortmund, den HSV und zuletzt für Fulham, wo er seinen Vertrag auf eigenen Wunsch nicht verlängern wollte.

EURE MEINUNG: Wie bewertet Ihr den Post von Petric auf Facebook und Twitter?

Dazugehörig