thumbnail Hallo,

Absage für Manchester United: FC Barcelona erklärt Cesc Fabregas für unverkäuflich

Nachdem Manchester United noch von einem dritten Angebot für Cesc Fabregas sprach, hat sich der Wechsel offenbar zerschlagen. Auch Barcas neuer Trainer plant mit dem Spanier.

Barcelona. Cesc Fabregas wechselt wohl nicht vom FC Barcelona zu Manchester United. Seit einigen Wochen ist das Interesse der Red Devils an dem Mittelfeldspieler bekannt, zwei Angebote wurden bereits abgelehnt. Barcas Vizepräsident Josep Maria Bartomeu erklärte jetzt, Fabregas auf keinen Fall ziehen zu lassen.

Auf der ersten öffentlichen Pressekonferenz des neuen Barca-Trainers Gerardo Martino stellte Bartomeu klar: "Uniteds Interesse an Fabregas ist offensichtlich, er ist ein großartiger Spieler. Aber es kümmert uns nicht. Völlig egal was sie uns bieten, wir verkaufen ihn nicht."

Zunächst hatte Manchester Mitte Juli anscheinend rund 29 Millionen Euro geboten und diese Offerte zuletzt auf 34,8 Millionen Euro aufgestockt. Martino hielt sich indes zurück: "Ich werde mich nicht in die Geschäfte des Klubs einmischen, aber angesichts der Tatsache, dass der Verein bereits zwei Angebote abgelehnt hat, würde ich davon ausgehen, dass er auch ein drittes ablehnen wird."

United plante bereits weiteres Angebot

Noch am Donnerstag war spekuliert worden, dass United ein abermals verbessertes Angebot in Höhe von 41 Millionen Euro abgeben wolle. "Die Verhandlungen laufen", hatte Trainer David Moyes auf einer Pressekonferenz bestätigt.

In der vergangenen Saison kam Fabregas auf 32 Spiele in der Primera Division (elf Tore, 14 Vorlagen), stand davon aber nur 14 Mal über die kompletten 90 Minuten auf dem Platz. In der Champions League kam er acht Mal zum Einsatz (ein Tor). Der Vertrag des 26-Jährigen bei Barcelona läuft noch bis 2016.

EURE MEINUNG: Wechselt Cesc Fabregas trotzdem?

Dazugehörig