thumbnail Hallo,

Der Angreifer wurde immer wieder mit seinem Ex-Klub in Verbindung gebracht. Doch der Vizepräsident der "Rossoneri" glaubt nicht an einen Wechse ins San Siro.

Mailand. Adriano Galliani sagt, es sei "mehr als unmöglich" Zlatan Ibrahimovic zurückzuholen. Der AC Mailand sei schlichtweg nicht in der Lage das exorbitante Gehalt des Schweden zu zahlen.

"Ibra" war im vergangenen Sommer erst zum PSG in die Ligue Un gewechselt. Doch die Verpflichtung von Edinson Cavani und dem Abgang des Trainers Carlo Ancelotti galten als Indizien, dass Zlatan seine Zelte in Paris wieder abbricht.

Doch Milan-Vize Galliani machte den wilden Gerüchten gegenüber Sky Sport Italia ein Ende: "Es ist mehr als unmöglich für einen Spieler wie Zlatan Ibrahimovic nach Italien zurückzukehren. Er bezieht ein Gehalt, das mit der italienischen Liga nicht kompatibel ist."

Die Konkurrenz in Italien hat sich schon verstärkt. Auch am Roma-Neuzugang Kevin Strootman soll Milan dran gewesen sein, doch der klamme Geldbeutel hat einen Transfer unmöglich gemacht: "Er ist ein wirklich toller Spieler. Wir haben ihn auch ein Jahr lang beobachtet, aber er ist einfach zu teuer. 20 Millionen Euro ist im Moment zu viel für Milan."

El Shaarawy bleibt

Im Fokus des Transfermarkts steht auch immer wieder Stephan El Shaarawy. Der "Pharao" wird immer wieder mit großen Klubs in Verbindung gebracht, doch er beteuert immer wieder seine Treue, wie auch Galliani bestätigte: "Wir haben ein sehr großer Angebot für Stephan erhalten und er hat gesagt, dass er bei Milan genug verdient. Er ist ein Fan von unserem Verein und mehr als glücklich über seinen Verbleib. Ich bin überzeugt, er wird eine tolle Saison spielen."

Eure Meinung: Was haltet ihr von den übertriebenen Gehältern der Stars?

Dazugehörig