thumbnail Hallo,

Der FC Liverpool bestätigt die Entscheidung, seinen Torwart nach Italien auszuleihen, um dessen Gehalt von 127.000 Euro pro Woche einzusparen.

Liverpool. Trainer Brendan Rodgers vom FC Liverpool hat bestätigt, Torwart Pepe Reina für die kommende Spielzeit an den SSC Neapel abzugeben. Nach der Verpflichtung von Simon Mignolet konnte Rodgers dem Spanier keine ständigen Einsätze mehr garantieren.

Da der eigentliche Favorit auf der Torhüter-Position bei Napoli, Julio Cesar, den Serie-A-Klub mit seiner Vertragsunterzeichnung warten ließ, machte dieser bei Reina Nägel mit Köpfen. Die Klubs einigten sich auf einen Leihvertrag über ein Jahr – Napoli übernimmt das komplette Gehalt des Nationaltorwarts in Höhe von 127.000 Euro pro Woche.

Transfer aus finanziellen Gründen

Rodgers rechtfertigte den Transfer gegenüber dem Liverpool Echo: "Aus finanzieller Sicht mussten wir diese Möglichkeit in Betracht ziehen. Das ist der einzige Grund, weil man natürlich ungern einen Top-Torhüter gehen lässt."

Zudem wolle er seine Teilnahme an der kommenden Weltmeisterschaft in Brasilien nicht gefährden. "Er hat eine wichtige Saison vor sich, weil es ein WM-Jahr ist. Wenn er nicht spielen würde, würde das seine Chancen auf eine Teilnahme erheblich verringern."

Für Reina, dessen Vertrag beim 18-maligen englischen Meister noch drei Jahre läuft, kommt es in Neapel zur Wiedervereinigung mit Trainer Rafael Benitez, der den 30-Jährigen bereits im Jahr 2005 zum FC Liverpool geholt hatte.

EURE MEINUNG: Bringt Pepe Reina den SSC Neapel nach vorne?

Dazugehörig