thumbnail Hallo,

Claudio Ranieri kündigt an: AS Monaco will weiter einkaufen

In diesem Sommer nahm bisher kein Verein mehr Geld in die Hand, als der französische Aufsteiger. Abgeschlossen sei die Kaderplanung trotzdem noch nicht.

Monaco. Rund 144 Millionen Euro investierte der Ligue-1-Aufsteiger AS Monaco bisher in neue Stars wie Radamel Falcao, Joao Moutinho und James Rodriguez. Nach dem Geschmack von Trainer Claudio Ranieri ist das aber noch nicht genug.

Linksverteidiger gesucht

Gegenüber BeIN Sport kündigte der 61-Jährige an: "Wir sind noch nicht fertig auf dem Markt." Schnellschüsse werde es dabei allerdings nicht geben. "Ich werde noch das nächste Vorbereitungsspiel abwarten, um dann mit dem Präsidenten und dem Sportdirektor zu sprechen", erklärte der Italiener.

Auf welchen Positionen Ranieri noch Verstärkungen anstrebt, ließ er nicht durchblicken. Als heiße Kandidaten gelten derzeit aber vor allem gelernte Linksverteidiger, darunter auch die Bundesliga-Profis Ricardo Rodriguez (VfL Wolfsburg) und Cristian Molinaro (VfB Stuttgart). Mit Gianluca Pegolo vom AC Siena steht dazu ein Torhüter unmittelbar vor einem Wechsel.

Die Vorbereitung des Klubs, der finanziell vom russischen Unternehmer Dmitry Rybolovlev angetrieben wird, lief bisher eher holprig. So setzte es zuletzt zwei Testspiel-Niederlagen gegen deutsche Klubs. Gegen Fortuna Düsseldorf gab es ein 2:3, gegen den FC Augsburg ein 0:1.

Eure Meinung: Wo muss sich der Aufsteiger noch verstärken?

Dazugehörig