thumbnail Hallo,

Werder Bremen: Thomas Eichin bestätigt Interesse an Youness Mokhtar

Der Angreifer des niederländischen Ehrendivisonärs PEC Zwolle hat bei Werder einen guten Eindruck hinterlassen. Manager Eichin will den Mokhtar intensiv beobachten.

Bremen. Bei Werder Bremens 2:3-Testspielniederlage am vergangenen Mittwoch gegen den niederländischen Ehrendivisonär PEC Zwolle hat sich Angreifer Youness Mokhtar in das Notizbuch von Manager Thomas Eichin gespielt. Sollte Werder zugreifen wollen, könnte sich die Kooperation mit den Niederländern als Faustpfand erweisen.

"Ein interessanter Mann. Der war gut", bewertete Bremens Manager Thomas Eichin Mokhtars Leistung im Gespräch mit dem Weserkurier. Der 46-Jährige erklärte, den 21-jährigen Flügelstürmer im Auge behalten zu wollen.

In der abgelaufenen Saison gelangen Mokhtar sechs Tore und fünf Assists bei 32 Einsätzen. Der Vertrag des marokkanischen U-21-Nationalspielers läuft noch bis 2015.

Enge Kooperation mit Zwolle

Bremen und Zwolle unterhalten gute Beziehungen. So lieh Werder im vergangenen Sommer Stürmer Denni Avdic an den PEC aus. Eine weitere Leihe von Aleksandar Stevanovic scheiterte nur an formellen Problemen mit dem niederländischen Verband. Mittlerweile gibt es sogar eine Kooperationsvereinbarung zwischen den Klubs.

"Wenn ein Spieler zu gut für unsere U23 und die vierte Liga, aber noch nicht reif genug für die Bundesliga ist, ist Zwolle eine gute Station, um diesen Spieler weiterzuentwickeln", erklärte Eichin und nannte neben Avdic mit den Nachwuchsleuten Cimo Röcker und Levent Aycicek weitere Kandidaten für eine Ausleihe in die Eredivisie.

EURE MEINUNG: Sollte Werder Bremen Nägel mit Köpfen machen und Mokhtar verpflichten?

Dazugehörig