thumbnail Hallo,

Der chilenische Nationalspieler war in seiner ersten Saison für "Juve" von Verletzungen geplagt. Doch in diesem Jahr plant der italienische Meister fest mit ihm.

Turin. Ein Angebot von Inter Mailand wies Juventus Turin nun entschieden zurück. Mittelfeldmann Mauricio Isla steht nicht zum Verkauf.

Der 25-Jährige hatte eine schwere Premierensaison bei der "alten Dame". Eine Knieverletzung zwang Isla zu einer langen Pause. Lediglich elf Spiele konnte er absolvieren. Doch ungeachtet dessen baut Juve-Präsident Guiseppe Marotta auf den ehemaligen Spieler von Udinese Calcio.

"Mauricio hat das Interesse von Inter Mailand geweckt. Wir haben an einem Tisch gesessen und die Möglichkeiten besprochen, auf finanzieller und sportlicher Ebene. In einer Vereinbarung mit dem Trainer haben wir beschlossen, dass wir den Spieler nicht auf den Markt setzen. Isla bleibt in jedem Fall unser Spieler", so Marotta gegenüber Gazzetta dello Sport.

National Top-Team bleiben

Juventus hat mit den Verpflichtungen von Carlos Tevez und Fernando Llorente im Sturm aufgerüstet. In der Abwehr ist mit Angelo Ogbonna ein vielversprechender junger Innenverteidiger gekommen. Laut Marotta muss der italienische Meister in Sachen Finanzen jedoch weiterhin "vorsichtig sein".

"Unsere Idee ist Folgendene: Wir wollen das Top-Team in Italien bleiben und auf höchstem Niveau in Europa konkurrieren, auch wenn es finanziell schwer ist in diesen Tagen auf dem Transfermartk mithalten zu können", so Marotta abschließend.

EURE MEINUNG: Kann Juventus diese Plan umsetzen?

Dazugehörig