thumbnail Hallo,

Der Italiener freut sich auf seine erste Saison in der Bundesliga. In der Heimat wird er bereits vermisst. Seine Nationalmannschaftskollegen freuten sich mit ihm.

Leverkusen. Giulio Donati ist nach seinem Wechsel von Inter Mailand zu Bayer Leverkusen glücklich über die Möglichkeit, sich in der Bundesliga beweisen zu können. Die Anhänger seines alten Vereins vermissen den Rechtsverteidiger allerdings schon.

"Ich hatte einen guten Draht zu ihnen. Die Fans sind noch sauer über meinen Verkauf", sagte Donati der Bild. Seine Nationalmannschaftskollegen bei Italiens U21 hätten sich dagegen über den Wechsel gefreut: "Nach dem verlorenen U-21-Finale rief mich abends mein Berater an, klärte mich auf. Dass ich zu Bayer wechseln würde, wurde von der ganzen Mannschaft gefeiert."

"Diesen Sprung hatte ich nicht erwartet"

Donati ist der erste italienische Spieler in der Bundesliga-Geschichte der Leverkusener. Dass er nun bei einem Champions-League-Teilnehmer spielt, sieht der 23-Jährige als Chance: "Das ist eine große Ehre für mich. Diesen Sprung hatte ich nicht erwartet."

Rechtverteidiger Donati spielte seit 2009 für Inter Mailand, war aber in der vergangenen Saison an US Grosseto in die Serie B ausgeliehen. Bayer Leverkusen bezahlte drei Millionen Euro Ablöse für den Italiener, der einen Vertrag bis 2017 unterschrieb.

EURE MEINUNG: Wird Donati eine Verstärkung für Leverkusen sein?

Dazugehörig