thumbnail Hallo,
Moyes will keinen Thiago, aber Mou will Rooney

Manchester United: Coach David Moyes bestreitet Interesse an Thiago Alcantara und verteidigt seine Transferpolitik

Moyes will keinen Thiago, aber Mou will Rooney

GettyImages, David moyes, Manchester united logo

Der neuen Trainer von Manchester United bestritt jemals an Thiago interessiert gewesen zu sein. Ansonsten laufe, seiner Meinung nach, alles nach Plan beim englischen Meister.

Manchester. Der neue Coach von Manchester United, David Moyes, erklärte, er habe nie Interesse an Thiago Alcantara gehabt. Kritik an seiner Transferpolitik wies er zurück. Derweil zeigte sich Jose Mourinho wieder einmal begeistert von Wayne Rooney.

Moyes: Ich habe nie gesagt Thiago sei ein Wunschspieler

Der 50-jährige Coach der "Red Devils" antwortete auf die Frage von Journalisten, ob Thiago noch ein Kandidat für ihn sei, "Ich habe nie gesagt, dass er einer ist." In den letzten Tagen wurde immer wieder von einem möglichen Wechsel des 22-Jährigen zum englischen Rekordmeister berichtet.

Alles läuft nach Plan

"Wir sind glücklich und zufrieden wie die Dinge sich entwickeln", erklärte er. "Zurzeit gibt es klare Ziele, die wir verfolgen", rechtfertigte er seine Transferpolitik gegenüber umstehenden Reportern. Der amtierende Meister hat bis jetzt nur Guillermo Varela aus Uruguay verpflichtet.

Moyes: "Rooney bleibt"

Weiterhin ist die Zukunft von Wayne Rooney ungewiss. Zwar stellte Moyes erneut gegnüber Journalisten klar, dass er seinen Stürmer nicht abgeben werde, "verstehen Sie mich nicht? Wayne Rooney ist nicht zu verkaufen", aber neueste Aussagen von Jose Mourinho heizten die Gerüchte wieder an. "Rooney ist ein Spieler den ich sehr mag, aber mehr kann ich derzeit nicht sagen. Er ist schnell und direkt. Das finde ich sehr gut. Allerdings ist er ein Spieler von Manchester United", erklärte der portugiesische Coach vom FC Chelsea in Bangkok.

EURE MEINNUNG: Macht Manchester alles richtig in dieser Transferperiode?

Dazugehörig