thumbnail Hallo,

Der Coach des FC Parma verspricht sich durch die Verpflichtung von Nationalstürmer Antonio Cassano einen Qualitätssprung für sein Team. Zugleich warnt Donadoni seinen Star.

Parma. Trainer Roberto Donadoni vom FC Parma setzt große Hoffnungen in Neuzugang Antonio Cassano. Der ehemalige italienische Auswahltrainer erwartet, dass der 30-jährige Nationalspieler eine Führungsrolle im Team übernimmt. Zugleich warnt Donadoni ihn davor, seine letzte Chance zu verschwenden.

"Es reizt mich zu sehen, wie er mit Amauri zusammenspielen wird. Cassano wird all seinen Teamkollegen dabei helfen, sich zu verbessern", sagte Donadoni der Gazzetta dello Sport.

Der 49-Jährige warnte den ehemaligen Inter- und Milan-Star jedoch, seine Aufgabe ernst zu nehmen: "Er wird mit mir einen sehr fordernden Coach haben. Er ist ein Spieler mit großen Fähigkeiten, also werde ich von ihm mehr erwarten als von anderen."

"Viele Chancen weggeworfen"

Besonders Cassanos Ruf als Enfant terrible bereitet Donadoni Sorge: "Er wird bald 31. Mit seiner Erfahrung muss er versuchen, alte Verhaltensmuster abzulegen."

Der Parma-Coach ist allerdings hoffnungsfroh, dass sein neuer Schützling in den letzten Jahren dazugelernt hat: "Cassano hat jetzt eine Familie und dadurch ein gewachsenes Verantwortungsbewusstsein. Es hängt alles von ihm ab. Er weiß nur zu gut, wie viele Chancen er weggeworfen hat."

Parma ist bereits die siebte Profistation von Cassano nach dem AS Bari, AS Roma, Real Madrid, Sampdoria sowie dem AC Mailand und Inter. Der Vertrag des Vize-Europameisters in Parma läuft bis 2016.

EURE MEINUNG: Kann Cassano die Erwartungen in Parma erfüllen?

Dazugehörig