thumbnail Hallo,

Marcel Schmelzer: "Henrikh Mkhitaryan muss Mario Götze nicht ersetzen"

Marcel Schmelzer sieht in Henrikh Mkhitaryan keinen Götze-Ersatz und geht optimistisch in die kommende Saison.

Aus der Magdeburger MDCC-Arena berichtet Fabian Biastoch

Dortmund. Borussia Dortmund gab sich am Montagabend (3:0) in der Heimatstadt von Marcel Schmelzer die Ehre. Gerade für den gebürtigen Magdeburger war es "keine Partie wie jede andere". Was er über den beinahe fixen Neuzugang Henrikh Mkhitaryan denkt, verriet er nach der Partie gegen "seinen" 1. FC Magdeburg.

Ob der Armenier denn Mario Götze ersetzen kann, könne der ehemalige Jugendspieler des FCM nicht sagen, "das kann keiner. Wir werden es sehen. Er muss ihn auch gar nicht ersetzen. Er muss seine Leistung bringen."

Trainer Jürgen Klopp und Neuzugang Henrikh Mkhitaryan vor dem BVB-Mannschaftsbus

Was Marcel Schmelzer noch über die Saisonvorbereitung und seine persönlichen Ziele beim BVB zu sagen hat, findet ihr hier in Wort und Bild.

"Sind froh, Henrikh Mkhitaryan begrüßen zu können"

Zudem begründete er vor den anwesenden Journalisten das Interesse der Dortmunder am Mittelfeldass von Schachtjor Donezk: "Wir waren alle von ihm überzeugt, als er in der Champions League gegen uns gespielt hat. Wir freuen uns umso mehr, diesen Spieler auf unserer Seite begrüßen zu können."

Die neue Saison kann nach den "guten Verstärkungen" beginnen: "Jetzt werden wir daran arbeiten sehr konkurrenzfähig in die Saison zu starten."

EURE MEINUNG: Kann Henrikh Mkhitaryan den abgewanderten Mario Götze ersetzen?

Dazugehörig