thumbnail Hallo,

Stephan El Shaarawy vom AC Mailand hätte seinem Verein bei einem Verkauf viel Geld einbringen können. Das verriet Vize-Boss Galliani. Wer der Bieter war, wollte er jedoch verraten.

Mailand. Adriano Galliani, Vizepräsident des AC Mailand, hat bekanntgegeben, dass sein Verein ein Angebot über 30 Millionen Euro für Stürmer Stephan El Shaarawy abgelehnt hat. Welcher Verein diese Summe geboten haben soll, verriet Galliani jedoch nicht.

"Mehr als 30 Millionen Euro" soll der Interessent geboten haben, "aber ich werde den Namen des beteiligten Klubs nie verraten", sagte Galliani gegenüber dem italienischen TV-Sender 7 Gold Television. Einzig, dass es ein "sehr wichtiger Klub" gewesen sei, ließ er sich entlocken.

El Shaarawy nicht an Wechsel interessiert

Allerdings sei El Shaarawy ohnehin nicht an einem Wechsel interessiert gewesen: "Ich habe ihn gefragt, was er machen will. Er sagte, dass das Geld, das er hat, mehr als ausreichend sei, dass er Milan-Fan ist und nicht gehen möchte."

Der 20-jährige italienische Nationalspieler erzielte in der abgelaufenen Saison in 37 Ligaspielen für die Rossoneri 16 Tore und bereitete fünf weitere vor.

EURE MEINUNG: Welcher Klub könnte diese hohe Summe geboten haben?

Dazugehörig