thumbnail Hallo,

Eric Abidal unterschreibt beim AS Monaco

Der nächste namhafte Neuzugang für den AS Monaco: Der Ligue-1-Klub hat sich die Dienste von Eric Abidal gesichert. Der Franzose kommt ablösefrei vom FC Barcelona.

Monaco. Eric Abidal hat einen neuen Verein gefunden. Der Franzose kehrt zurück in die Heimat zu seinem ersten Profiverein AS Monaco, der mit der Verpflichtung des 33-Jährigen weiter aufrüstet. Sein bisheriger Arbeitgeber FC Barcelona hatte den Vertrag nicht verlängert.

Wie die Monegassen auf ihrer offiziellen Internetseite bekanntgaben, unterschreibt Abidal einen Einjahresvertrag beim ambitionierten Aufsteiger. Zudem beinhaltet der Kontrakt die Option auf Verlängerung um ein weiteres Jahr.

Abidal hatte seine Profikarriere im Jahr 2000 beim AS Monaco begonnen, ehe er über die Stationen OSC Lille und Olympique Lyon 2007 beim FC Barcelona landete. Im Jahr 2011 wurde beim Linksverteidiger ein Tumor in der Leber diagnostiziert.

Comeback im April nach einem Jahr

Am 6. April 2013 schaffte Abidal fast auf den Tag ein Jahr nach seiner Lebertransplantation das Comeback in der Liga. Trotz seines Bekenntnisses zum Klub und der Unterstützung der Katalanen während seiner Leidenszeit wurde sein auslaufender Vertrag dort nicht verlängert.

Der AS Monaco verpflichtet mit dem ablösefreien Abidal den nächsten Topspieler zur kommenden Saison. Der vom russischen Oligarchen Dmitri Rybolowlew unterstützte Ligue-1-Klub sicherte sich zuvor bereits die Dienste von Radamel Falcao, James Rodriguez, Joao Moutinho, Jeremy Toulalan und Ricardo Carvalho.

EURE MEINUNG: Drängt Abidal in Monaco umgehend in die Stammelf?

Dazugehörig