thumbnail Hallo,

HSV: Kein Interesse an Hugo Almeida

Besiktas hatte den ehemaligen Werder-Stürmer über einen Spielervermittler beim HSV angeboten. Sportdirektor Oliver Kreuzer lehnte ab.

Hamburg. Nach der Absage von Wunschkandidat Roque Santa Cruz geht die Suche des Hamburger SV nach einem neuen Mittelstürmer weiter. Wie Sportdirektor Oliver Kreuzer bestätigte, wurde den Hanseaten zuletzt auch über einen Spielervermittler der Ex-Bremer Hugo Almeida vom türkischen Spitzenklub Besiktas angeboten. Kreuzer lehnte jedoch ab.

"Ist das der Typ Stürmer, der sich mit dem HSV identifiziert? Ich glaube eher nicht", wird Kreuzer im HSV-Blog Matz ab vom Hamburger-Abendblatt-Journalisten Dieter Matz zitiert. Darin heißt es weiter, dass Besiktas Almeida verkaufen möchte, um sich so Wunschstürmer Emanuel Adebayor von Tottenham Hotspur leisten zu können.

DFB-Pokalsieger mit Werder

In der Bundesliga ging er für Werder Bremen erfolgreich auf Torjagd. An der Weser schoss er in 117 Bundesligapartien 41 Tore. Mit den Norddeutschen gewann er 2009 den DFB-Pokal.

Der 29-jährige Almeida wechselte im Januar 2011 von Bremen nach Istanbul, wo er noch bis 2014 unter Vertrag steht. In der vergangenen Saison kam der portugiesische Nationalstürmer für Besiktas in 20 Ligaspielen zum Einsatz und erzielte sieben Tore.

EURE MEINUNG: Wäre Almeida einer für den HSV gewesen?

Dazugehörig