thumbnail Hallo,

Manchester Uniteds Coach David Moyes erteilt Wechselgedanken eine Absage "Wayne ist nicht zu verkaufen"

Wayne Rooney ist einer der Namen im Stürmerkarussell. Er wurde mit Chelsea, Arsenal und Paris in Verbindung gebracht. Sein neuer Coach stellte klar: "Er steht nicht zum Verkauf"

Manchester. David Moyes, der Nachfolger von Sir Alex Ferguson als Trainer von Manchester United, stellte auf seiner ersten Pressekonferenz klar, dass Wayne Rooney bei den "Red Devils" bleibt.

"Er ist ein Spieler von Manchester United und er wird ein Spieler von Manchester United bleiben", sagte der 50-Jährige. Er will Rooney nicht ziehen lassen. Der englische Nationalspieler war zuletzt mit dem FC Arsenal, dem FC Chelsea und dem französischen Meister Paris St. Germain in Verbindung gebracht worden.

Auf die Nachfragen der Journalisten antwortete er: "Sind wir ehrlich: er ist ein grandioser Fußballer und nicht zu verkaufen. Ich bin mehr als glücklich mit ihm zu arbeiten und sicher Erfolg zu haben."

Gemeinsam bei Everton

"Wir haben viel miteinander gesprochen. Alles, was war, ist vorbei. Wir arbeiten jetzt zusammen." Moyes und Rooney haben bereits von 2002 bis 2004 beim FC Everton zusammengearbeitet. Wiederholt wurde von einem schwierigen Verhältnis der beiden gesprochen, aber das sei jetzt Geschichte. "Ich sehe ein Funkeln in seinen Augen. Er sieht glücklich aus."

Der 27-Jährige hat in 345 Premier-League-Spielen 156 Tore geschossen und 79 vorgelegt. Sein Vertrag läuft bis 2015.

EURE MEINUNG: Die richtige Entscheidung von Moyes oder sollte er Rooney gehen lassen?

Dazugehörig