thumbnail Hallo,

Anschi macht von einer Ausstiegsklausel Gebrauch. Für festgeschriebene 19 Millionen Euro darf der 22-Jährige nach Machatschkala wechseln.

Machatschkala. Der russische Nationalstürmer Aleksandr Kokorin steht unmittelbar vor einem Transfer vom Kuranyi-Klub Dinamo Moskau zum Ligakonkurrenten Anschi Machatschkala. Offenbar hat der Dritte der abgelaufenen Meisterschaftssaison von einer Ausstiegsklausel in Höhe von 19 Millionen Euro Gebrauch gemacht.

"Es war Kokorins Entscheidung, Dinamo zu verlassen, nicht unsere", sagte Dinamo-Vorstand Vasily Titov der russischen Nachrichtenagentur Itar-Tass. Weiterhin bestätigte Titov ein Angebot über 19 Millionen Euro für Kokorin aus Machatschkala und räumte ein, dass "diese Summe im Vertrag des Spielers in einer Klausel festgehalten wurde."

Ambitionen und gute Bezahlung

Damit liege die Entscheidung über seine Zukunft allein in der Hand des Spielers, erklärte Titov. Und der hat seine Entscheidung getroffen: "Kokorin sagte, dass er unbedingt zu Anschi will. Die hohen Ambitionen des Klubs und die gute Bezahlung waren für ihn ausschlaggebend."

Kokorin wäre nach Igor Denisov, Mikhail Kerzakov und Alexei Ionov bereits der vierte Transfer von Anschi in der Sommerpause. Kokorin spielt seit 2008 für Dinamo, wo er eigentlich noch bis 2016 vertraglich gebunden ist. In der abgelaufenen Saison erzielte der 13-malige Nationalspieler zehn Tore in 22 Spielen.

EURE MEINUNG: Kann sich Kokorin bei Anschi direkt einen Stammplatz erkämpfen?

Dazugehörig