Nürnberg erteilt Kiyotake-Wechsel Absage

Der 1. FC Nürnberg hat Aston Villa wegen eines Transfers von Hiroshi Kiyotka eine Absage erteilt. Manager Martin Baader wolle lieber selber investieren.

Nürnberg. Aston Villa soll ein Angebot zwischen acht und zehn Millionen Euro für Hiroshi Kyotake abgegeben haben. Martin Baader, Sportvorstand beim 1. FC Nürnberg, machte darüber hinaus deutlich, dass man lieber selber in die Mannschaft investieren wolle.

Baader machte auf nordbayern.de deutlich: "Wir haben Villa klar gesagt, dass wir kein Interesse haben, den Spieler abzugeben" und ergänzte: "Solche Anfragen ehren uns, aber Hiroshi wird hierbleiben." Kiyotakes Vertrag läuft noch zwei Jahre.

Josip Drmic soll kommen

Nach den finanziell erfolgreichen Jahren muss man beim Klub nicht mehr jeden hoffnungsvollen Spieler ziehen lassen. Statt dessen versuche man beim Klub die Qualität im Kader weiter zu erhöhen. Josip Drmic vom FC Zürich könnte so ein Kandidat sein.

Laut Medienberichten würde der talentierte Stürmer gerne nach Nürnberg wechseln, die Modalitäten wären allerdings noch auszubalancieren. Bader bezeichnete die Angelegenheit "im Moment ergebnisoffen".

EURE MEINUNG: Ist der Kiyotake-Verbleib gut und Drmic eine geeignete Verstärkung?