thumbnail Hallo,

Michael Zorc: "Wir sind sehr weit mit Aubameyang"

Der Wechsel von Pierre-Emerick Aubameyang zu Borussia Dortmund wird immer konkreter. Michael Zorc bestätigt nun, dass die Verhandlung weit vorangeschritten sind.

Dortmund. Borussia Dortmund scheint sich nahezu einig mit Pierre-Emerick Aubameyang von AS Saint-Etienne zu sein. Doch die offizielle Bestätigung des Transfers steht noch aus. Der BVB ist in den Verhandlungen mit dem Nationalstürmer aus Gabun aber weit vorangeschritten.

Michael Zorc, Manager des Reviervereins, bestätigte gegenüber dem Kicker, dass die Verhandlungen auf einem sehr guten Weg sind: "Wir sind sehr weit mit Aubameyang." Außerdem lobt er den eventuellen Neuzugang in höchsten Tönen. "Er ist ein sehr schneller und sehr torgefährlicher Spieler. Er ist im Offensivbereich flexibel einsetzbar", erklärte Zorc.

Spieler heizt Gerüchte an

Bereits am Montag wurde berichtet, dass sich Vertreter von Borussia Dortmund in Frankreich befanden, um mit dem abgebenden Verein über Aubameyang zu verhandeln. Am Dienstag wurde das Gerücht immer heißer, als mehrere Medien meldeten, die Vereine wären sich einig.

Der Spieler selbst heizte die Gerüchte weiter bei dem Kurznachrichtendienst Twitter an. Er postete, dass er sich auf dem Weg zu einem unbekannten Ziel befinden würde. Danach wurde spekuliert, dass er am Mittag in Düsseldorf gelandet sei und sich zum Medizincheck beim BVB einfand. Laut Kicker unterschreibt der Stürmer einen Vertrag bis 2018 und kostet rund 13 Millionen Euro.

Eure Meinung: Passt Aubameyang nach Dortmund?

Dazugehörig