thumbnail Hallo,

Der Schalker Sportvorstand stellte klar, dass der Peruaner trotz des Interesses von Galatasaray bleiben solle. Dennoch könnten bald personelle Veränderungen anstehen.

Gelsenkirchen. Der Sportvorstand des FC Schalke 04, Horst Heldt, bestätigte eine Anfrage des türkischen Meisters Galatasaray für Jefferson Farfan. Der 43-Jährige unterstrich dabei aber, dass der Verein den Peruaner behalten möchte. Der Kader der Gelsenkirchener solle eher auf anderen Positionen verschlankt werden.

"Es gibt ein Interesse von Galatasaray an Jefferson Farfan. Aber wir haben kein Interesse daran, ihn abzugeben", wird Heldt im offiziellen Twitter-Kanal von S04 zitiert. Der 28-jährige Peruaner hatte seinen Vertrag bei den Königsblauen erst vor einem Jahr bis 2016 verlängert.

Heldt bezog auch Stellung zu den Angeboten für das neue Schalker Aushängeschild Julian Draxler: "Julian hat seit Längerem Anfragen von anderen Klubs. Das wird uns auch weiterhin begleiten. Aber da entscheiden immer drei Parteien." Der Ex-Nationalspieler stellte vielmehr heraus, dass man noch lange mit Draxler plane und dass der 19-Jährige bei den Schalkern "eine Führungsrolle" übernehmen solle.

Personelle Veränderungen auf der rechten Seite

Auf Heldts Personalagenda steht dennoch, "den Kader zu verschlanken". Dass Tim Hoogland zu den Verkaufskandidaten gehört, verneinte Heldt für den Moment: "Bei ihm wollen wir abwarten. Er hat viel Verletzungspech gehabt, ist aber ein total verlässlicher Typ."

Für Hooglands Stammposition auf der rechten Abwehrseite sondiert der Verein dennoch weiterhin den Markt. So bestätigte Heldt, dass "das Interesse an Sascha Riether noch da" ist. Der 30-jährige Defensivallrounder vom FC Fulham hatte neulich selbst betont, dass er gerne nach Schalke wechseln würde. Streitpunkt ist derzeit noch die Ablöse.

Zwei Freundschaftsspiele für Goretzka

Erleichtert zeigte sich Heldt darüber, dass das wochenlange Tauziehen im Leon Goretzka außergerichtlich beendet werden konnte. Zur Höhe der Ablösesumme äußerte sich der 43-Jährige nicht, erklärte aber, dass "mit dem VfL Bochum zwei Freundschaftsspiele vereinbart wurden."

Auch über mögliche Transfers habe man gesprochen, so Heldt. Zuletzt wurden unter anderem die perspektivlosen Schalker Anthony Annan und Sergio Escudero mit dem Reviernachbarn in Verbindung gebracht.

EURE MEINUNG: Sollte Schalke Farfan an Galatasaray verkaufen? 

Dazugehörig