thumbnail Hallo,

Der VfB Stuttgart plant nun doch weiter mit William Kvist. Dabei schien der Abschied des defensiven Mittelfeldspielers bereits beschlossene Sache zu sein.

Stuttgart. Zuletzt galt William Kvists Abschied vom VfB Stuttgart als beschlossene Sache. Nun folgte allerdings das Dementi: Die Stuttgarter planen doch weiter mit dem 28-jährigen Dänen. Allerdings steht dem defensiven Mittelfeldspieler ein harter Kampf um einen Stammplatz bevor.

"Es ist auf keinen Fall so, dass wir ihn loshaben wollen", erklärte VfB-Sportdirektor Jochen Schneider gegenüber dem Kicker. Kvist habe "eineinhalb Jahre super gespielt. Dann wurde er verletzt, fehlte in der Wintervorbereitung. Nur deshalb war es im letzten halben Jahr etwas weniger", so Schneider.

Kvist soll sich durchbeißen

Der Däne werde in dieser Woche planmäßig ins Training einsteigen und solle dann versuchen, wieder seine alte Top-Form zu erreichen.

Kvist war 2011 für 3,5 Millionen Euro vom FC Kopenhagen nach Stuttgart gewechselt und schnell zu einem Leistungsträger geworden. Nach einer Fußverletzung Ende 2012 fand er allerdings nicht mehr zu seiner alten Form zurück und verlor seinen Stammplatz im defensiven Mittelfeld an Arthur Boka. Daraufhin war über einen vorzeitigen Abschied des Dänen spekuliert worden. Kvists Vertrag beim VfB läuft noch bis 2015.

EURE MEINUNG: Kann Kvist zu alter Stärke zurückfinden?

Umfrage des Tages

Wer war der Beste beim Confed Cup?

Dazugehörig