thumbnail Hallo,

Der heiß umworbende Nationalstürmer Leandro Damiao solle bei Internacional bleiben, denn offizielle Angebote für ihn gäbe es nicht, so Sportdirektor Moura.

Porto Alegre. Für den unter anderem von Tottenham umworbenen Leandro Damiao habe es keine neuen offiziellen Angebote gegeben. Dies sagte Internacionals Sportdirektor Luis Cesar Souto de Moura am Sonntag.

"Es gibt nichts Neues. Vereine aus aller Welt reden von ihm, aber das registrieren wir schon gar nicht mehr. Es gibt viele Anfragen, aber keine offiziellen Angebote", so Moura im brasilianischen Fernsehsender Esporte Interativo.

Damiao soll bleiben

Weiter sagte der Sportdirektor: "Ich arbeite fest daran Damiao zu behalten. So würde er keineswegs wechseln." Damiao steht seit 2010 beim brasilianischen Serie-A-Klub Internacional Porto Alegre unter Vertrag. Er begann seine Karriere zuvor bei dem unterklassigen Verein CA Hermann Aichinger.

Mit Inter, wie der Verein aus Rio Grande do Sul in Brasilien genannt wird, feierte der Stürmer 2010 den Sieg in der Copa Libertadores. Im Finalrückspiel erzielte er kurz nach seiner Einwechselung das zwischenzeitliche 2:1. Ein Jahr später wurde er als bester Torschütze mit dem Arthur-Friedenreich-Preis ausgezeichnet. Er erzielte in allen Wettbewerben 38 Treffer. Beim Olympischen Fußballturnier 2012 in London wurde er Torschützenkönig und Silbermedaillengewinner.

Neben Tottenham sollen auch Real Madrid, Juventus Turin und der FC Porto an einer Verpflichtung des Nationalstürmers interessiert sein.

EURE MEINUNG: Sollte Damiao nach Europa wechseln?

Dazugehörig