thumbnail Hallo,

Das Tauziehen um Djourou scheint in die Endphase zu gehen. Der Arsenal-Verteidiger hat sich wohl gegen Hannover 96 und für den HSV entschieden und wird vorerst billiger als gedacht

Hamburg. Der Wechsel von Johan Djourou zum Hamburger SV scheint so gut wie sicher. Der Verteidiger des FC Arsenal würde auf Leihbasis kommen und die eigentlich fällige Gebühr muss eventuell gar nicht gezahlt werden.

Wie die Hamburger Morgenpost berichtet, wird Djourou demnächst zum Medizincheck erwartet. Zudem soll die Leihgebühr in Höhe von 500.000 Euro erst im Sommer 2014 gezahlt werden. Sollten die Hanseaten die Kaufoption (2,5 Millionen Euro) ziehen, fällt die Leihgebühr komplett weg.

Hannover wollte ihn halten

Am Innenverteidiger war auch Hannover 96 interessiert. In der vergangenen Rückrunde spielte der 26-Jährige auf Leihbasis bei den Niedersachsen und entwickelte sich schnell zu einem Leistungsträger. "Das ist ärgerlich und schade für uns. Wir können und wollen keine wirtschaftlich unvernünftigen Dinge tun. Wir sind an unsere Grenzen gegangen", gab sich Hannovers Sportdirektor Dirk Dufner geschlagen.

Zuletzt hatten die Hamburger bereits Kameruns Nationalstürmer Jacques Zoua für knapp eine Million Euro verpflichtet, obwohl der FC Basel anfangs das Doppelte gefordert hatte. "Wir werden an Jacques in Hamburg sehr viel Freude haben", sagte HSV-Trainer Thorsten Fink.

Eure Meinung: Schlägt der Innenverteidiger den richtigen Weg ein?

Dazugehörig