thumbnail Hallo,

Das Tauziehen um Roque Santa Cruz geht weiter. Wohin zieht es den Ex-Münchner? Der HSV-Manager Kreuzer will seinen Wunschspieler nicht unter Druck setzen.

Hamburg. Wohin zieht es Roque Santa Cruz? Vor einigen Tagen bekannte sich der Paraguayer grundsätzlich zum ihn umwerbenden Hamburger SV, doch nun folgte der Rückzieher. Noch sei nichts entschieden. Sein bisheriger Verein FC Malaga und Stoke City sollen noch im Rennen sein. Der HSV bleibt vorerst gelassen und gewährt dem Stürmer die Zeit, die er braucht.

Kreuzer: "Roque braucht Bedenkzeit"

"Er braucht noch ein bisschen Bedenkzeit", sagte HSV-Sportchef Oliver Kreuzer der Bild. Die Hamburger Morgenpost zitiert den Neu-Manager mit den Worten: "Roque soll sich in Ruhe überlegen, was er gern machen möchte. Wir haben da keinen Druck."

England, Spanien oder Deutschland?

Einer spanischen Zeitung soll der 31-Jährige gesagt haben, seinen auslaufenden Kontrakt in Malaga gern verlängern zu wollen. Zum 30. Juni wird Santa Cruz offiziell ablösefrei sein, da sein Vertrag mit Manchester City endet, von wo aus er zu den Andalusiern verliehen wurde. Englischen Medienberichten zufolge soll auch Stoke City am früheren Bayern-Stürmer interessiert sein.

Santa Cruz hatte allerdings erst am Dienstag in einem Gespräch mit dem paraguayischen Radiosender 970 AM betont, sich ein Engagement in Hamburg vorstellen zu können: "Es wäre eine große Herausforderung, in die Bundesliga zurückzukehren."

EURE MEINUNG: Wechselt Santa Cruz zum HSV?

Dazugehörig