thumbnail Hallo,

Der Transfer hatte sich seit Tagen abgezeichnet, nun wurde er von allen Seiten als fix vermeldet. Der Belgier unterschreibt in Süditalien einen Fünfjahres-Vertrag.

Neapel. Rafael Benitez kann sich über den ersten Neuzugang freuen, der unter seiner Ägide klargemacht wurde. Von der PSV Eindhoven kommt Flügelspieler Dries Mertens. Der Belgier band sich für fünf Jahre an den SSC Neapel.

Mertens voller Selbstvertrauen

Die Ablösesumme soll bei 9,5 Millionen Euro liegen, dazu erhält der 1,69-Meter-kleine Offensivmann kolportierte 1,5 Millionen Euro an Gehalt pro Jahr. Gegenüber der niederländischen Tageszeitung De Telegraaf brachte Mertens seine Freude zum Ausdruck: "Rafael Benitez wollte mich unbedingt, das gibt mir sehr viel Selbstvertrauen."

Dass der Qualitätsunterschied zwischen den höchsten Spielkassen Italiens und Hollands für ihn letztlich zu groß sein werde, befürchtete der 26-Jährige nicht. "Wenn die Leute an mir zweifeln, werde ich da sein und mein Bestes zeigen", kündigte er selbstsicher an.

Grund für jene Überzeugung in die eigene Person dürfte auch die abgelaufene Saison sein. Zwar konnte Rekordmeister Ajax erneut nicht vom Thron gestoßen werden, persönlich lief es mit 16 Toren und 17 Vorlagen in 29 Spielen aber mehr als ordentlich.

Verliebt in Neapel

Diese Quote dürfte sicher auch Neapel-Präsident Aurelio De Laurentiis bekannt sein, schließlich durfte er den Transfer am Montagabend als perfekt melden. "Ich bin glücklich, euch mitzuteilen, dass ich vor wenigen Minuten die Verhandlungen mit PSV wegen Dries Mertens zum Abschluss gebracht habe", twitterte er. Zudem verriet er, dass der Belgier die letzten Tage bereits in Neapel gewesen sei und sich dabei in die Stadt verliebt habe.

Mertens, dem seit seinem Wechsel vom FC Utrecht im Sommer 2011 bei 88 Einsätzen im Dress der PSV Eindhoven 45 Tore und ebenso viele Vorlagen gelangen, absolvierte bereits 19 Partien für sein Heimatland Belgien. Dabei glänzte er zweimal als Torschütze und siebenmal als Assistgeber.

Eure Meinung: Neapel zahlt 9,5 Millionen Euro Ablöse - ist Mertens ein Schnäppchen?

Dazugehörig