thumbnail Hallo,

Arsenal und Higuain sind sich über alle Vertragsmodalitäten einig. Der Transfer steht allerdings auf wackeligen Füßen. Die von Real Madrid geforderte Ablösesumme ist das Problem.

BERICHT
Von Wayne Veysey

Nach Informationen von Goal haben sich Arsenal und Gonzalo Higuain auf einen Vertrag geeinigt. Rund 450.000 Euro würde das monatliche Grundgehalt des Argentiniers betragen. Ein Transfer rückt näher, doch Real Madrid fordert eine hohe Ablöse.

Trotz Higuain: Arsenals Gehaltsgefüge bliebe intakt

Mit diesem Gehalt würde Higuain bei den "Gunners" zu Spitzenverdienern wie Theo Walcott und Thomas Vermaelen stoßen, dabei allerdings nicht das Gehaltsgefüge sprengen. Bei den Madrilenen verdient Higuain derzeit noch rund 300.000 Euro monatlich.

Arsenal und Real verhandeln nun die Ablösesumme für den 25-jährigen Stürmer. Die Spanier fordern hierbei knapp 30 Millionen Euro, während Trainer Arsene Wenger gerne nur gut 23 Millionen Euro ausgeben würde.

"Gunners" investieren in neue Spieler

Am letzten Spieltag der Primera Division hatte Higuain bereits erklärt, dass er Madrid wohl verlassen würde. Der englische Klub steht dieses Jahr vor hohen Investitionen in neue Akteure. Anfang Juni berichtete Goal bereits exklusiv, dass Arsenal die Ausstiegsklausel von Evertons Marouane Fellaini gezogen hat.

Higuain hat sowohl für Real als auch für die argentinische Nationalmannschaft eine beachtliche Torquote und wäre auf dem Transfermarkt ein erstes Zeichen der "Gunners" an die internationale Konkurrenz.

Eure Meinung: Ist Higuain der richtige Stürmer für den FC Arsenal?

Dazugehörig