thumbnail Hallo,

Das Thema Can ist bei der Eintracht vom Tisch. Die Hessen wollen ihr Transferbudget lieber in neue Stürmer investieren. Ein Kandidat für Frankfurts Offensive ist auch Helmes.

Frankfurt. Emre Can vom FC Bayern München ist bei Eintracht Frankfurt wohl kein Thema mehr: Der Klub sieht sich nach Pirmin Schweglers Verbleib im Mittelfeld gut aufgestellt. Bedarf besteht dagegen im Sturm. Vaclav Kadlec (Sparta Prag) wird laut Eintracht-Sportchef Bruno Hübner "intensiv beobachtet".

Hübner: "Geduld ist gefragt"

Der 29-Jährige Helmes, dessen Vertrag in der Autostadt 2014 ausläuft, wurde bereits Anfang des vergangenen Jahres von den Hessen umworben - damals jedoch ohne Erfolg. Auch ein Jahr später scheint eine schnelle Lösung nicht absehbar. "Geduld ist gefragt", so Hübner.

Die Verpflichtung von Kadlec gestaltet sich ebenfalls schwierig. "Es ist ein Prozess", sagte Hübner im Kicker. "Wir bleiben dran." Die Freigabe von Sparta steht noch aus, es könnte aber noch in dieser Woche zu einer Entscheidung kommen. Knackpunkt ist wohl die Ablöse.

Bayerns Can uninteressant

Klarheit herrscht dagegen im Fall von Emre Can: Nachdem Pirmin Schwegler versicherte, seine Ausstiegsklausel vor der kommenden Saison unberührt zu lassen und der Eintracht treu zu bleiben, ist der Bayern-Profi kein Thema mehr.

"Wir haben Schwegler, Rode, Lanig und Flum, da sind wir gut besetzt", erklärte Hübner. Auch der vom VfL Wolfsburg ausgeliehene Marco Russ wird dank einer Kaufoption wohl bei Eintracht Frankfurt bleiben und dort zukünftig sowohl im Abwehrzentrum als auch im defensiven Mittelfeld auflaufen.

EURE MEINUNG: Klappt ein Helmes-Transfer nach Frankfurt?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig