thumbnail Hallo,

Trotz Interesse aus Lille: Max Eberl denkt nicht daran, seinen Trainer ziehen zu lassen oder sich auch nur an Spekulationen zu diesem Thema zu beteiligen.

Mönchengladbach. Der OSC Lille möchte Borussia Mönchengladbach-Coach Lucien Favre offenbar für die kommende Saison unter Vertrag nehmen. Borussia-Sportdirektor Max Eberl will davon allerdings nichts wissen.

Favre als Garcia-Nachfolger im Fokus?

Wie die französische Sportzeitung L'Equipe berichtet, möchten die Franzosen Favre als Nachfolger von Rudi Garcia verpflichten, der zum AS Rom wechseln wird. Demnach haben sich Favre und Lilles Vereinspräsident Michel Seydoux am Dienstag zu einem Gespräch getroffen.

Eberl nicht an Spekulationen interessiert

"Ich beteilige mich nicht an Spekulationen", erklärte Max Eberl gegenüber der WAZ und ergänzte, dass er sich mit so einem Gerücht "nicht eine Sekunde lang" beschäftigen wolle.

Favre plant Gladbachs neue Saison

Am Montag habe er sich zudem mit Favre in der Schweiz getroffen, um über die "Planungen für die neue Saison" zu sprechen. Favre hatte seinen Vertrag in Mönchengladbach erst im Vorjahr bis 2015 verlängert.

EURE MEINUNG: Bleibt Favre oder geht er doch?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig