thumbnail Hallo,
Bricht ein Wechsel von Gareth Bale die Schallmauer von 100 Millionen Euro?

Zinedine Zidane: Rekordablösesumme für Gareth Bale denkbar

Bricht ein Wechsel von Gareth Bale die Schallmauer von 100 Millionen Euro?

Getty Images

Falcao ist vom Markt, also dürfte Gareth Bale der begehrteste Spieler der Wechselperiode sein. So begehrt, dass erstmals in der Geschichte eine dreistellige Millionenablöse fließt?

Madrid. Real Madrids Sportdirektor Zinedine Zidane hält es für möglich, dass ein Transfer von Gareth Bale neue Maßstäbe in Sachen Ablösesumme setzen könnte. Sogar die Rekordmarke von 94 Millionen Euro, die die Königlichen 2009 mit der Verpflichtung von Cristiano Ronaldo aufstellten, könnte geknackt werden. Den Spaniern wird schon länger ein Interesse an Bale nachgesagt.

"Wenn ein Verein die 'Spurs' locken will, dann wird viel Geld erforderlich sein - vielleicht sogar eine rekordverdächtige Ablösesumme", so Zidane gegenüber der Daily Mail. Der Franzose, dreimaliger Weltfußballer des Jahres, war im Jahr 2001 selbst Rekordhalter: Für 73,5 Millionen Euro wechselte "Zizou" von Juventus Turin zu den Madrilenen.

"Dass über Gareth Bale gesprochen wird, ist keine Überraschung. Es ist unmöglich, eine solche Saison zu spielen und dann nicht mit den größten europäischen Klubs in Verbindung gebracht zu werden", schwärmte Zidane vom Waliser, der in dieser Spielzeit der Premier League mit 21 Toren und neun Vorlagen seinen Stempel aufdrückte und zum Spieler des Jahres gewählt wurde.

Zidane: Vier bis fünf Klubs bereit für Rekordablöse

Wiederholt wurde über ein Interesse Reals am 23-Jährigen spekuliert. "Es gibt vier oder fünf Klubs im Moment, die über die finanziellen Voraussetzungen verfügen, nicht von einer Rekordablösesumme abgeschreckt zu werden", so Zidane. Der 40-Jährige wurde jedoch nicht konkret, was das Interesse der Madrilenen am Superstar angeht.

Anfang Juni hatte die Sunday Times berichtet, Real Madrid sei bereit, für Englands Fußballer des Jahres 2013 die dreistellige Millionen-Schallmauer zu durchbrechen und 100 Millionen an die Tottenham Hotspur zu überweisen. Zuletzt war ein Verbleib des Walisers an die Champions-League-Qualifikation gekoppelt, die "Spurs" wurden aber nur Fünfter. Bales Vertrag in London läuft noch bis 2016, der Klub hat immer betont, ihn halten zu wollen.

EURE MEINUNG: Setzt ein Transfer von Gareth Bale neue Maßstäbe?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig