thumbnail Hallo,

Hertha BSC: Personalplanungen für Bundesliga abgeschlossen

Der Aufsteiger glaubt, nach vier Zugängen ausreichend für die 1. Bundesliga aufgestellt zu sein. Weitere sollten nur dann folgen, wenn es noch Abgänge zu verzeichnen gäbe.

Berlin. Bundesligist Hertha BSC hat seine Personalplanungen für die kommende Saison abgeschlossen. Nach den bisher getätigten vier Transfers seien nur noch dann Verstärkungen geplant, wenn der Hauptstadtklub einen Spieler abgäbe.

Lasogga bleibt wohl

"Wenn uns kein Spieler mehr verlässt, sind keine Zugänge mehr geplant", erklärte Manager Michael Preetz der Berliner Morgenpost.

Als ein Abgang, auf den der Verein noch einmal reagieren würde, kam lange Zeit Pierre-Michel Lasogga infrage. Zuletzt dementierten aber beide Parteien einen vorzeitigen Ausstieg aus dem bis 2015 laufenden Vertrag.

Reichlich Abgänge geplant

Auf die möglichen, beziehungsweise wahrscheinlichen, Weggänge von Felix Bastians, Shervin Radjabali-Fardi, Fanol Perdedaj, Marvin Knoll, Daniel Beichler und Marco Djuricin wird der Verein wohl nicht mehr reagieren. Der Großteil jener Profis erhielt schon in der vergangenen Saison kaum Einsatzzeiten, wurde zum Teil gar verliehen. Dazu wurde hier auch schon frühzeitig kommuniziert, dass sich ihnen keine Perspektive mehr auftut.

Der Aufsteiger von Trainer Jos Luhukay hat in Johannes van den Bergh (Fortuna Düsseldorf), Hajime Hosogai (Bayer Leverkusen), Sebastian Langkamp (FC Augsburg) und Alexander Baumjohann (1. FC Kaiserslautern) vier neue Spieler verpflichtet und setzt darüber hinaus ganz auf das Meisterteam aus der 2. Liga. Trainingsstart bei den Berlinern ist am 23. Juni.

EURE MEINUNG: Wird Hertha mit diesem Kader die Klasse halten?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !


Dazugehörig