thumbnail Hallo,

Der Innenverteidiger wechselt von Eintracht Frankfurt zu seinem Jugendverein in die zweite Liga. Damit verpflichtet Paderborn bereits den zweiten Innenverteidiger.

Paderborn. Martin Amedick wechselt zur kommenden Saison von Eintracht Frankfurt zum SC Paderborn in die zweite Bundesliga. Amedick spielte bereits in seiner Jugend für den Klub, der damit bereits den zweiten erfahrenen Innenverteidiger verpflichtet.

Wie der Verein bekanntgab, wird nach Uwe Hünemeier von Energie Cottbus auch Amedick in der kommenden Saison das Trikot der Paderborner tragen. Nach einer Auszeit und einer Muskelverletzung gab der 30-Jährige im April 2013 ein erfolgreiches Comeback für die zweite Mannschaft der Frankfurter, sein auslaufender Vertrag wurde jedoch nicht verlängert.

"Martin Amedick hat seine Klasse bundesweit unter Beweis gestellt. Wir freuen uns sehr, dass es gelungen ist, ihn zu den Wurzeln seiner fußballerischen Laufbahn zurückzuholen", erklärte SCP-Manager Michael Born.

Rückkehr zum Heimatverein

Amedick spielte bereits von 1995 bis 1998 für die Jugendmannschaften der Ostwestfalen und zeigte sich glücklich über seine Rückkehr. "Der SCP hat sich in der jüngeren Vergangenheit sehr gut entwickelt. Ich freue mich, künftig wieder in meiner Heimat zu spielen, und will die weitere sportliche Entwicklung des SCP erfolgreich mitgestalten", sagte der Verteidiger.

In der abgelaufenen Saison absolvierte Amedick, der sich wegen eines Burn-Out-Syndroms in Behandlung begeben musste, nur zwei Spiele für Frankfurt in der Regionalliga. Insgesamt stand der 30-Jährige in seiner Karriere in bislang 74 Bundesliga- und 95 Zweitliga-Spielen auf dem Platz.

EURE MEINUNG: Greift Paderborn nächste Saison die Aufstiegsplätze an?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig