thumbnail Hallo,
Granit Xhaka beim Torjubel - das soll es in der nächsten Saison öfter geben

Granit Xhaka bekennt sich zu Borussia Mönchengladbach

Granit Xhaka beim Torjubel - das soll es in der nächsten Saison öfter geben

Bongarts

Nach langem Hin und Her spricht sich der Schweizer Granit Xhaka doch für die Borussia aus Mönchengladbach aus. Zudem fiel sein Saisonfazit "absolut positiv" aus.

Mönchengladbach. Granit Xhaka bleibt bei Borussia Mönchengladbach. Dazu bekennte sich jetzt der ehemalige Akteur des FC Basel im Kreise der schweizer Nationalmannschaft. Wechsel-Spekulationen habe es zudem "nie gegeben".

Medien in Deutschland sind Schuld

"Ich habe nie daran gedacht, den Verein zu verlassen", so Xhaka gegenüber der Bild. Zudem wies er die Schuld, dass er anscheinend einen Transfer anstrebte, als es nicht lief und er kaum Spielminuten bekam, klar von sich: "Das kam alles nur von den Zeitungen."

Dass, nach Bild-Informationen, sein Vater und gleichzeitig sein Berater Ragip Xhaka öffentlich Informationen über interne Gespräche mit Lazio Rom oder über weitere Angebote preisgab, relativiert er resolut: "Das waren Spekulationen über Angebote, die es nie gegeben hat", so der 20-jährige Rohdiamant der Borussia.

Positives Saisonfazit

Für ein halbes Jahr war Xhaka in der abgelaufenen Saison fast komplett außen vor, lediglich Kurzeinsätze boten sich ihm, um sich zu beweisen. Doch zum Ende der Saison wendete sich das Blatt für den jungen Schweizer. Wenn er an die vergangene Saison mit den Fohlen zurückdenkt, bilanziert er, dass zwar nicht alles bei seinem ersten Auslandsjahr rund lief, auf der anderen Seite allerdings nicht alles negativ gewertet werden dürfe: "Ich spüre die Fortschritte, die ich mir in Sonderschichten nach dem Training erarbeitet habe. Mein Saisonfazit fällt absolut positiv aus."

Xhaka kam mit einigen Vorschusslorbeeren vom FC Basel an den linken Niederrhein. In der Schweiz war er zuvor zwei Mal Meister geworden und hatte in der Champions League gespielt.

EURE MEINUNG: Wird sich Xhaka in der nächsten Saison bei den Fohlen durchsetzen können?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig