thumbnail Hallo,

Torsten Frings freut sich auf neue Möglichkeiten bei Werder Bremen

So schnell kann es gehen: Kommt der "Lutscher" zurück zu Werder? Selbstredend würde Torsten Frings als Trainer zurückkehren.

Bremen. Torsten Frings soll bei der zweiten Mannschaft des SV Werder Bremen Assistent von U-23-Trainer Viktor Skripnik werden. Klaus Filbry bestätigte den neuen Karriereschritt bereits.

"Ich freue mich über die Möglichkeit, wieder für Werder zu arbeiten", sagte Frings der Bild. Auch Bremens Klubchef Klaus Filbry freut sich auf die Rückkehr des 36-Jährigen: "Es freut uns, dass Torsten nach Ende seiner Profi-Laufbahn seine ersten Schritte als Trainer bei Werder beginnt."

Viele Abteilungen kennenlernen

Beim SV Werder soll Frings ähnlich wie schon sein ehemaliger Teamkollege Tim Borowski auch weitere Stationen innerhalb des Vereins, etwa im Scouting, übernehmen und parallel in Köln die Fußball-Lehrer-Lizenz machen.

Frings spielte von 1997 bis 2002 und erneut von 2005 bis 2011 bei Bremen - von 1999 bis 2002 zusammen mit Skripnik. 2011 wechselte der Ex-Nationalspieler zum FC Toronto in die nordamerikanische Major League Soccer, wo er im Februar seine Spielerkarriere beendete.

Eure Meinung: Wie weit wird Frings als Trainer kommen?

Dazugehörig