thumbnail Hallo,

Auch wenn der Angreifer im Saisonendspurt suspendiert wurde, sieht der Österreicher seine Zukunft noch immer bei Werder Bremen. Auf den Klub zugehen möchte er deshalb aber nicht.

Unterföhring. Werder Bremens Skandalprofi Marko Arnautovic will nicht das Gespräch mit seinem neuen Trainer Robin Dutt suchen.

"Allein geht wohl kein Spieler zum Trainer und fragt: 'Was haben Sie jetzt mit mir vor?'. Wenn die Verantwortlichen denken, dass sie mit mir reden wollen, wird man auch auf mich zukommen", sagte Arnautovic im Exklusiv-Interview mit dem Sport-Nachrichtensender Sky Sport News HD.

Der Österreicher sieht seine Zukunft aber auch weiter an der Weser: "Ich habe noch ein Jahr Vertrag in Bremen. Die Suspendierung war natürlich hart für mich, aber es ist nicht so, dass ich in Bremen keine Perspektive mehr sehe."

Arnautovic und sein niederländischer Mitspieler Eljero Elia waren im April bis Saisonende suspendiert worden, nachdem die beiden, um 3.00 Uhr früh, in eine Polizeikontrolle geraten waren, die Arnautovic eine Geschwindigkeitsüberschreitung nachwies.

EURE MEINUNG: Arnautovic und Bremen - sollten es beide noch einmal miteinander versuchen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig