thumbnail Hallo,

Der von Wechselgerüchten begleitete Mittelfeldspieler steht nach Verletzung vor der Rückkehr in die Mannschaft. Eine Entscheidung über seine Zukunft hat er noch nicht getroffen.

Frankfurt. Pirmin Schwegler weiß noch nicht, wo er in der kommenden Saison spielen wird. Der Kapitän von Eintracht Frankfurt könnte am letzten Spieltag gegen den VfL Wolfsburg wieder helfen, nach Europa zu gelangen, nachdem er seine Leistenverletzung überstanden hat.

"Es gibt keinen Stichtag. Man muss überlegen, was man will. Ich habe bewiesen, wie wichtig mir die Eintracht ist. Es ist der Verein, der mich am meisten geprägt hat", erklärte Schwegler im Interview mit Bild zu den Wechselgerüchten. Neben Wolfsburg gilt vor allem der FC Schalke 04 als mögliches Ziel des Schweizers in der Sommerpause.

Entscheidung noch nicht getroffen

"An den Spekulationen habe ich mich nie beteiligt, sondern das Ganze nur aus der Ferne verfolgt. Aber den Vertrag haben ja zwei Seiten unterschrieben. Und es spricht ja für die ganze Mannschaft, dass viele Spieler bei uns interessant sind", ließ Schwegler sich nicht auf Details ein.

Auch Trainer Armin Veh wisse noch nicht, ob er in Zukunft mit ihm planen kann, so der 26-Jährige: "Wenn ich selbst nicht weiß, was ich mache, weiß das auch nicht der Trainer. Es ist nicht so, dass ich meine Entscheidung schon getroffen habe."

"Suche immer neue Herausforderungen"

Ausschließen wollte der Schweizer Nationalspieler einen Wechsel nicht. "Ich bin ein sehr ehrgeiziger Typ und suche immer neue Herausforderungen, bin nie zufrieden. Mal schauen, was noch kommt", sagte Schwegler.

Der Mittelfeldspieler spielt seit 2009 bei der Eintracht im defensiven Mittelfeld. In dieser Saison absolvierte er 27 Pflichtspiele für die Frankfurter und erzielte dabei zwei Tore. Schweglers Marktwert wird auf sechs Millionen Euro geschätzt.

EURE MEINUNG: Sollte Schwegler bleiben oder gehen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig