thumbnail Hallo,

Jürgen Klopp, Michael Zorc und Hans-Joachim Watzke haben sich den möglichen Neuzugang Jackson Martinez in Portugal im Stadion angesehen. Der Geschäftsführer bestätigte die Reise.

Dortmund. Mario Götze geht sicher, Robert Lewandowski womöglich auch. Borussia Dortmund ist also auf der Suche nach neuen Spielern. Ein möglicher Kandidat ist bekanntlich Jackson Martinez vom FC Porto. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke bestätigte nun eine Reise nach Portugal, wo sich die BVB-Verantwortlichen den Stürmer angesehen haben.

Auch Benteke ein Kandidat

In der Bild gab Watzke zu: "Wir sind ja anscheinend in Porto gesehen worden. Es stimmt, dass wir da waren. Das sind jetzt nun mal unsere Hausaufgaben. Wir müssen überall gucken, welche interessanten Spieler auf dem Markt sind." Er war zusammen mit Trainer Jürgen Klopp und Sportdirektor Michael Zorc am Samstag beim 2:1 zwischen Porto und Benfica Lissabon.

Martinez ist 26 Jahre alt, erzielte in 29 Ligaspielen 25 Tore und steuerte auch in der Champions League acht Treffer bei. Der Stürmer könnte Lewandowski ersetzen, falls dieser bereits im Sommer wechseln sollte. Der Kolumbianer, der bei Porto einen Vertrag bis 2016 besitzt, soll 20 Millionen Euro kosten.

Bereits zuvor soll Zorc sich in England aufgehalten haben, um sich Christian Benteke von Aston Villa anzusehen. Der Belgier erzielte beim 1:2 gegen den FC Chelsea das 1:0, musste später aber mit Gelb-Rot den Platz verlassen. Der 22-jährige Stürmer steht bei Aston Villa bis 2016 unter Vertrag, er würde wohl mindestens 12 Millionen Euro kosten.

EURE MEINUNG: Martinez, Benteke oder doch jemand anderes - wen sollte der BVB für den Sturm holen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig