thumbnail Hallo,

Mehmet Scholl Kandidat bei Werder Bremen? Willi Lemke dementiert

Übernimmt Mehmet Scholl an der Weser? Nun soll sich der Trainerkandidat ein Haus in Bremen gekauft haben. Lemke dementiert, aber für Schaaf ist wohl Schluss.

Bremen. Werder Bremen hat mit Thomas Schaaf den Klassenerhalt geschafft, doch ob es für den seit 1999 tätigen Trainer im Sommer weitergeht, ist ungewiss. Gerüchte, wonach Mehmet Scholl schon einen Vertrag bei Werder unterschieben haben soll, dementierte Aufsichtsratschef Willi Lemke nun in aller Deutlichkeit.

"Ich bin sicher, dass es nur ein Gerücht ist, denn ich glaube nicht, dass so etwas völlig am Aufsichtsrat vorbeilaufen würde", so Lemke gegenüber Radio Bremen. Scholl, der nach der Saison als Trainer der Bayern-Amateure ausscheidet, soll angeblich bereits ein Haus in Bremen gekauft haben.

"Das ist vernünftig, das ist eine Toplage und in München würde er das fünffache bezahlen", sagte Lemke augenzwinkernd und bezeichnete einen angeblichen Hauskauf als gute "Kapitalanlage".

Ernst wurde Lemke im Gespräch mit Radio Bremen aber trotzdem noch. "Ich bin sicher, dass die Geschäftsführung eine kritische Würdigung der letzten drei Jahre vornehmen wird und das alles sehr konstruktiv hinterfragt wird", so der 66-Jährige.

Der Kicker hatte in seiner Montagsausgabe berichtet, dass man in Bremen dazu tendiert, sich von Thomas Schaaf zu trennen.

EURE MEINUNG: Scholl bereit für den nächsten großen Schritt?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !


Dazugehörig