thumbnail Hallo,

Da weitere Abgänge im Angriff folgen könnten, will der Coach des BVB nicht ausschließen, dass Dzeko ein Thema werden könnte. Verhandlungen habe es aber noch nicht gegeben.

Dortmund. Borussia Dortmunds Cheftrainer Jürgen Klopp schließt einen Transfer des ehemaligen Bundesliga-Torschützenkönigs Edin Dzeko von Manchester City nicht mehr generell aus. 

Nachdenken erlaubt

"Ich weiß nichts von einem Treffen mit Edin Dzeko, dann wird's auch keines gegeben haben. Aber wenn man weiß, dass bei uns im Sturm in den nächsten Jahren was passiert, muss man über Edin Dzeko nachdenken", sagte der Borussen-Coach bei Sky.

"Wir werfen ja nicht mit Erdnüssen"

Gleichzeitig schränkte Klopp allerdings ein: "Aber Fakt ist auch, dass die Information, die wir haben, die ist, dass Dzeko gehaltstechnisch nicht bei uns reinpasst. Da werden wir uns nicht verbiegen. Wir werfen ja nicht mit Erdnüssen, aber wir werden auch nicht alle Kassen öffnen. Dementsprechend ist da im Moment überhaupt nichts dran."

Borussia Dortmund könnte schon im Sommer den wechselwilligen Robert Lewandowski verlieren, dazu steht der Transfer von Mario Götze zu Bayern München im Sommer bereits fest.

EURE MEINUNG: Wer wäre bei einem Abgang von Lewandowski Euer Wunschstürmer für den BVB?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig