thumbnail Hallo,

Skippy Robbie Kruse will im Sommer zu Bayer Leverkusen. Der Offensivspieler bestätigte nun, dass er sich mit dem Verein einig sei und nur noch Details zu klären seien.

Düsseldorf. "Wir sind die Fortuna", schreien die Fans von Fortuna Düsseldorf jeden Spieltag ihrer Mannschaft und dem Gegner entgegen. Für einen wird dies bald nicht mehr gelten: Robbie Kruse bestätigte nun, dass er im Sommer zu Bayer Leverkusen wechseln möchte und dass er sich mit dem Verein bereits soweit einig sei, dass nur noch kleine Details zu klären seien.

"Es stimmt, wir sind uns einig, und es geht nur noch um Details", sagte Kruse gegenüber RevierSport. Sein aktueller Vertrag läuft bis 2014. Für 1,5 Millionen Euro darf er den Verein verlassen. Bayer Leverkusen scheint den Zuschlag zu bekommen.

"Ich möchte mich weiterentwickeln"

"Ich liebe den Düsseldorfer Verein und die Fans, möchte mich aber als Fußballer weiterentwickeln", erklärte Kruse weiter, der zwischenzeitlich gelpgesperrt und von einer Verletzung geplagt in der Rückrunde an die tolle Form der Hinserie nicht mehr anknüpfen konnte.

Bei Aufkommen der Gerüchte um einen möglichen Wechsel Kruses zu Bayer hatten Medienberichte ihn sogar als Ersatz für Andre Schürrle gesehen, der zuletzt wieder mit dem FC Chelsea in Verbindung gebracht wurde. Das wäre nach aktuellem Stand etwas weit gegriffen.

Kruse wechselte vor zwei Jahren zur Fortuna "Robbie Kruse ist ein Spieler mit großem Entwicklungspotential, aber er ist kein fertiger Spieler", sagte Coach Norbert Meier, als er im März 2011 den Transfer verkündete. Kruse brauchte in der Tat bis zur Spielzeit 2012/13, um sich in die erste Elf zu kicken. In der Hinrunde war er sofort absoluter Leistungsträger der Fortuna.

EURE MEINUNG: Kruse zu Bayer - ist der Sprung zu groß?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig