thumbnail Hallo,

BVB-Sportdirektor Michael Zorc hat bezüglich Mats Hummels klare Worte gefunden. Der Innenverteidiger bleibe definitiv beim BVB, bei Lewandowski gebe es indes nichts Neues.

Dortmund. Borussia Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc ließ in einem Interview keine Zweifel an einem Verbleib von Verteidiger Mats Hummels auch in der kommenden Saison. Zudem warnte er im Vorfeld des Halbfinal-Rückspiels der Champions League am Dienstag (20.45 Uhr) vor Real Madrid.

"Mats Hummels wird definitiv auch in der nächsten Saison bei uns spielen", erklärte Zorc im Interview mit Sport1. Zuletzt war der 24-fache deutsche Nationalspieler mit dem FC Barcelona und dem FC Bayern München in Verbindung gebracht worden. Der Vertrag des 24-Jährigen beim BVB läuft allerdings noch bis Sommer 2017.

"Werden mit neuen Gerüchten zugemüllt"

Wenig Neues verkündete Zorc zur Personalie Robert Lewandowski: "Wir können immer nur unseren alten Stand wiederholen. Robert hat bei uns einen bis 2014 laufenden Vertrag. Wir werden leider gerade im Minuten-Takt mit neuen Gerüchten, auch über unsere Spieler, zugemüllt, das muss man so ehrlich sagen."

In der vergangenen Woche hatte der Berater des Polen, der das Interesse des FC Bayern geweckt haben soll, gegenüber der Sport Bild noch erklärt: "Wir sind uns mit einem Verein einig und haben vor, diesen Sommer zu wechseln." Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke wiegelte allerdings ab. Es liege noch kein Angebot für Lewandowski vor.

Mutig ins Rückspiel gegen Real

Zunächst steht beim BVB ohnehin das wichtige Halbfinal-Rückspiel gegen Real Madrid an. Trotz des 4:1-Sieges im Hinspiel rechnet Zorc mit einer schwierigen Aufgabe am Dienstag: "Wir wissen genau, dass Real Madrid in seiner Historie stets in der Lage war, solche Spiele umzudrehen. Dass sie genug Qualität besitzen, das wissen wir und das haben sie schon oft gezeigt."

Real werde zuhause anders auftreten als noch beim Hinspiel in Dortmund, allerdings komme es "sehr stark auf uns an. Wenn wir genauso mutig sind und die gleiche Leistung bringen, wie schon in der Gruppenphase oder gegen Real in der vergangenen Woche, dann ist mir nicht bange."

Klopp "einer der besten Trainer Europas"

Ob Trainer Jürgen Klopp, der mit dem BVB in dieser Saison gegen Real in bislang drei Begegnungen ungeschlagen blieb, der bessere Trainer als Reals Star-Coach Jose Mourinho ist, spielt für Zorc indes keine Rolle.

"Wichtig ist doch nur eines: Jürgen Klopp hat sich in den letzten Jahren zu einem der besten Trainer Europas entwickelt, was die Ergebnisse, Titel und die Art und Weise, wie wir Fußball spielen, gezeigt hat", erklärte der 50-Jährige.

EURE MEINUNG: Wird Mats Hummels seinen Vertrag beim BVB erfüllen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig