thumbnail Hallo,

Bayerns Jupp Heynckes zu Zukunftsgerüchten: "Ich weiß, was ich mache. Schon länger."

Macht er nun Schluss oder sucht er sich nochmals eine neue Herausforderung? Bisher ist über die Zukunftsplanung des Trainer-Fuchses nicht bekannt. Nur er selbst weiß schon mehr.

München. Im Sommer wird Trainer Jupp Heynckes den FC Bayern München verlassen. Der 67-Jährige hielt sich hinsichtlich seiner Zukunft bedeckt. Seine Planung steht jedoch. Auf die neusten Spekulationen, er sei als Nachfolger von Jose Mourinho bei Real Madrid im Gespräch, reagierte Heynckes gelassen. 

Über Zukunft im Klaren

"Der FC Bayern ist ein Klub, bei dem immer wieder alle möglichen Themen auftauchen. Die Spieler nehmen das sachlich und nüchtern wahr. Wir wissen damit umzugehen und lassen uns davon nicht beeindrucken", sagte Heynckes angesichts des Falls Uli Hoeneß, der Gerüchte um Robert Lewandowski und des Transfers von Mario Götze.

Auch der Trainer selbst ist Teil der Spekulationsblase rund um den Rekordmeister. Demnach soll Heynckes als Nachfolger des abwanderungswilligen Jose Mourinho bei Real Madrid gelten und bei dessen Weggang ab Sommer übernehmen. Bereits in der Saison 1977/98 war er Trainer bei den "Königlichen". Trotz des Champions-League-Gewinns musste Heynckes seine Segel streichen.

Auf das Gerücht reagierte der noch Bayern-Trainer entspannt. "Sie glauben doch bitteschön nicht, dass ich mit ihnen darüber rede, was ich nach dem 30.6. mache. Es rauscht momentan im Blätterwald, es gibt tausend Spekulationen", sagte er und ergänzte: "Ich weiß, was ich mache. Schon länger."

EURE MEINUNG: Was macht Heynckes? Weiter oder Ruhestand?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig