thumbnail Hallo,

Heung Min Son und Borussia Dortmund: HSV-Coach Thorsten Fink plant mit dem Südkoreaner

Mario Götze zum FC Bayern München und Heung Min Son zu Borussia Dortmund? Ein mögliches Szenario, mit dem sich HSV-Coach Thorsten Fink aktuell aber nicht beschäftigt.

Hamburg. Heung Min Son lässt sich noch immer Zeit mit seiner Vertragsverlängerung beim Hamburger SV. Längst wird in der Liga spekuliert, ob der Südkoreaner im Sommer zu Borussia Dortmund wechselt.

Fink „will Son nicht abgeben“

HSV-Coach Thorsten Fink äußerte sich zu diesem Thema auf der heutigen Pressekonferenz. Über das angebliche BVB-Interesse an Heung Min Son sagte er:

„Ich weiß es nicht. Ich will ja Son sowieso nicht abgeben, also von daher gehe ich davon aus, dass er hier bleibt. Es wird ja schon die ganze Zeit spekuliert, aber ich habe hier auch noch nichts gehört, dass eine Mannschaft gekommen ist und gesagt hat ‚wir wollen ihn haben‘. Der Junge soll einfach so weiterspielen. Er hat jetzt schon elf Saisontore erzielt, mit 20 Jahren! Das ist sicherlich eine herausragende Ausbeute, aber es sind noch vier Spiele und er sollte sich auch weiterhin auf diese Spiele konzentrieren und das mache ich auch. Ich glaube, wenn man ihn heute im Training gesehen hat, dann hat man gesehen, dass er wieder hervorragend trainiert hat. Ich gehe davon aus, dass wir nächstes Jahr hier zusammenarbeiten.“

Van der Vaart wünscht sich Son-Verbleib

Auch HSV-Kapitän Rafael van der Vaart wurde auf seinen Mitspieler angesprochen: „Es ist natürlich klar, dass ich gerne will, dass er bleibt. Aber wenn natürlich große Vereine kommen, die viel Geld zahlen, viel Gehalt, dann muss er am Ende natürlich selbst entscheiden, was er machen will. Ich glaube aber, es wäre für seine Entwicklung sehr gut noch ein paar Jahre für den HSV zu spielen.“

„Son spricht kein Englisch, also kann er besser hier bleiben“

Nicht nur Borussia Dortmund soll Interesse am Südkoreaner haben, auch einige Klubs aus England haben ein Auge auf Son geworfen. „Er ist noch so jung und er fühlt sich so wohl hier. Seine Familie wohnt hier, die Mannschaft ist super, er selbst ist super drauf und er spricht gerade kein Englisch, also kann er besser hier bleiben.“

EURE MEINUNG: Heung Min Son und Borussia Dortmund - würde das passen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig