thumbnail Hallo,

„Nicht das Ende einer Ära“: Tito Vilanova soll Trainer beim FC Barcelona bleiben

Nach der „Schmach“ von München ist die Situation bei Barca nicht mehr ganz so rosig. Dennoch hat man vollstes Vertrauen in den Trainer.

Barcelona. Tito Vilanova soll trotz der 0:4-Pleite beim FC Bayern München in der Champions League laut des Vize-Präsidenten Josep Maria Bartomeu auch in der kommenden Saison Trainer beim spanischen Tabellenführer FC Barcelona bleiben.

„Wir glauben an ihn, er macht als Nachfolger von Pep Guardiola einen tollen Job“, sagte Bartomeu dem Hörfunksender Catalunya Radio.

Kein Umbruch bei Barca

Trotz der Pleite in der Allianz Arena sei auch kein Umbruch geplant: „Es ist nicht das Ende einer Ära. Wir setzen auf Struktur und Kontinuität.“ Das Gerüst um die Eigengewächse Lionel Messi, Xavi, Andres Iniesta, Gerard Pique und Sergio Busquets bleibe bestehen. Mittelfeld-Ass Iniesta unterstützte die Einschätzung: „Von einer Wende zu sprechen, ist unfair“, sagte der Welt- und Europameister, man dürfe fünf Jahre nicht anhand eines Spieles analysieren.

Trainer Vilanova, der das Amt vor der laufenden Saison von Guardiola übernommen hatte, musste wegen der Behandlung seines Ohrspeicheldrüsenkrebs zuletzt drei Monate pausieren.

EURE MEINUNG: Ist es richtig, an Tito festzuhalten?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig