thumbnail Hallo,

Der Ex-Sportdirektor des SC Freiburg soll in Hannover die Nachfolge von Jörg Schmadtke antreten. Die Verhandlungen stehen kurz vor dem Abschluss.

Hannover. Dirk Dufner steht nach seinem Abgang vom SC Freiburg vor einem Engagement bei Hannover 96. Der frühere Sportdirektor der Breisgauer würde bei 96 die Nachfolge von Jörg Schmadtke antreten. Die Verhandlungen sind bereits fortgeschritten.

Nur die Unterschrift fehlt noch

Dufner hatte seinen Vertrag in Freiburg erst am Montag aufgelöst, könnte schon in der kommenden Woche in Hannover beginnen. „Beide Seiten wollen, wir haben alle Punkte abgearbeitet. Jetzt muss das Ganze nur noch in Vertragsform gegossen werden“, bestätigte 96-Geschäftsführer Martin Kind am Dienstag der dpa. „Ziel ist, dass wir den Vertrag am Mittwoch unterzeichnen.“ Am Montag soll Dufner sein neues Amt antreten.

„Ich möchte was Neues machen“

Dufner sieht der kommenden Aufgabe freudig entgegen: „Hannover ist ein toller Verein und wäre für mich eine tolle neue Herausforderung. Ich war jetzt sechs Jahre beim SC Freiburg, wir haben dort viel erreicht. Irgendwann hast du das Gefühl: ,Ich möchte was Neues machen‘.“

Sein Abschied aus Freiburg habe aber nichts mit dem zukünftigen Engagement in Niedersachsen zu tun. „Das war völlig voneinander getrennt“, betonte der 45-jährige Dufner. „Dass die Anfrage dann so schnell kam, ist natürlich schön.“

EURE MEINUNG: Ist Dufner der richtige Nachfolger für Schmatke bei H96?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig