thumbnail Hallo,

Thorsten Fink: „Son würde gerne bleiben“

Der Südkoreaner ist heiß begehrt – vor allem auf der Insel sollen die Interessenten Schlange stehen. Das Talent selbst würde jedoch gerne bei den „Rothosen“ bleiben.

Hamburg. Der FC Chelsea, Manchester United, Tottenham Hotspur und der FC Liverpool – alle wollen sie Heung-Min Son vom Hamburger SV. Doch dessen Trainer Thorsten Fink verriet auf einer Pressekonferenz am Donnerstag: „Er würde gerne bleiben, er möchte nicht wirklich weg.“

Verlängert Son in Hamburg?

Die Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung mit dem Südkoreaner (aktuell bis 2014 gebunden) gerieten in den letzten Monaten etwas ins Stocken, nahmen zuletzt jedoch wieder an Fahrt auf. Fink legte deswegen selbstbewusst nach: „Ich kann mir sehr gut vorstellen, mit Son auch länger zusammenzuarbeiten.“

Ein Grund, der aktuell auch aus Sicht des Youngsters für eine Verlängerung der Zusammenarbeit mit dem HSV spricht, ist dessen fehlende Konstanz. „Er hat noch einiges an Entwicklungspotenzial“, befand der Coach, verwies jedoch auch darauf, dass Son noch „ein junger Spieler“ sei und die Leistungsschwankungen deshalb auch normal wären. „Wenn er älter wird dann ändert sich das auch“, war Fink sicher.

Sollten sich Spieler und Verein also in naher Zukunft auf eine Vertragsverlängerung einigen, wird Fink sicher überglücklich sein: „Es macht mir sehr viel Spaß mit ihm zu arbeiten und das möchte ich auch gerne in der Zukunft weiterhin tun.“

EURE MEINUNG: Wozu würdet Ihr Son raten - bleiben oder wechseln?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig