thumbnail Hallo,

Nachdem in den letzten Tagen Stimmen über ein Interesse von Real Madrid an Paul Pogba aufgekommen waren, reagierte Spielerberater Raiola auf die Berichte.

Turin. Spielerberater Mino Raiola hat auf Medienberichte reagiert, denen zufolge Real Madrid anscheinend an Juventus Turins Paul Pogba und AC Mailands M’Baye Niang interessiert sei.

Raiola: „Zwei außergewöhnliche Jungs“

Kaum 24 Stunden nachdem ein Interesse der Königlichen an Juventus´ Shootingstar Pogba und wohl auch an Milans Außenstürmer Niang bekannt wurde, meldete sich ihr Berater Mino Raiola zu Wort. „Zwei außergewöhnliche Jungs wie meine beiden können nicht nur Real Madrid begeistern“, wird der Italo-Niederländer in der italienischen Sportzeitung Tuttosport zitiert.

„Heutzutage gibt es keinen Vertrag, der einen Champion komplett absichert“, kurbelt Raiola die Verhandlungen an. „Niemand kann hundertprozentig geschützt werden, wenn die ganze Welt an ihm interessiert ist“, so der Berater der beiden französischen Spieler weiter.

„Mit mir wird verhandelt“

Raiola, der ebenfalls Mario Balotelli und Zlatan Ibrahimovic vertritt, äußerte sich auch über das Gerücht, Florentino Perez habe ein Privatflugzeug nach Verona entsandt, um den Vater von M’Baye Niang einzuladen. „Wenn sie die Eltern von Niang oder Pogba einsammeln wollen, müssen sie einen Flieger nach Frankreich schicken, denn sie wohnen beide dort, nördlich der Alpen. Da hat man sich wohl verflogen.“

Letztlich äußert sich Raiola aber dennoch sachlich zum möglichen Interesse an Niang und Pogba: „Also, wer sie haben will, muss mich anrufen. Mit mir wird verhandelt“, eröffnet der Berater den Transferpoker.

EURE MEINUNG: Pogba zu Real Madrid - ist da was dran?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig