thumbnail Hallo,

Der Franzose glaubt nicht, dass Arschawin über dem Sommer hinaus bei den „Gunners“ bleibt. Am Saisonende läuft der Vertrag des Russen aus – eine Verlängerung ist unwahrscheinlich.

London. Trainer Arsene Wenger zweifelt daran, dass Flügelspieler Andrej Arschawin seinen zum Saisonende auslaufenden Vertrag beim FC Arsenal verlängern wird. Erst nach Beendigung der Premier-League-Saison möchte der russische Nationalspieler eine Entscheidung über seine Zukunft fällen. Wenger geht von einem Abschied aus.

Getrennte Wege nach der Saison

„Am Saisonende läuft sein Vertrag aus und dann wird er entscheiden, was er tun will. Ich glaube aber nicht, dass er hier bleibt, weil er nicht genug gespielt hat“, so Wenger gegenüber Reporter zu Arschawins Situation.

Dennoch ist der Trainer vollen Lobes für die Einstellung und die Persönlichkeit des 31-Jährigen: „Ich muss sagen, dass er mich beeindruckt hat. Er arbeitet bei jedem Training mit einer hundertprozentigen Hingabe. Er ist ein Vorbild für alle, denn es gibt keinen Zweifel an seinem Engagement.“

„Ein Kämpfer“

Trotz des Verlusts seines Stammplatzes machte Wenger seinem Kapitän Thomas Vermaelen Mut. „Thomas ist ein großartiger Mann und ein Kämpfer. Seine Einstellung ist fabelhaft“, betonte der 63-Jährige.

Zuletzt spielten sich Per Mertesacker und Laurent Koscielny in der Innenverteidigung der „Gunners“ fest. Letztmalig stand Vermaelen Anfang März gegen Swansea City in der Startelf der Londoner.

EURE MEINUNG: Gehen Arschawin und Arsenal getrennte Wege im Sommer?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig