Takashi Usami weg: TSG 1899 Hoffenheim lässt Option verstreichen

Takashi Usami wird in der kommenden Saison wohl nicht mehr bei der TSG Hoffenheim unter Vertrag stehen. Dennoch will der Japaner in Deutschland bleiben.
Sinsheim. Die TSG 1899 Hoffenheim hat die Option auf eine Verpflichtung von Takashi Usami verstreichen lassen. Damit scheint klar, dass der 20-Jährige nach seiner Station beim FC Bayern Münchenauch bei der TSG nach nur einer Saison wieder gehen muss.

Auch bei Hoffenheim

Für 300.000 Euro hatten die Hoffenheimer das junge Talent für ein Jahr von Gamba Osaka ausgeliehen, nachdem Usami zuvor schon beim deutschen Rekordmeister von Juli 2011 bis Juni 2012 aktiv war. Der FC Bayern sicherte sich damals zwar die Kaufoption, zog sie jedoch ebenfalls nicht.

Angebote aus der Bundesliga

Usami will jedoch in Europa und am liebsten in Deutschland bleiben und „das wird er wahrscheinlich auch“, wie sein Berater Ludwig Kögl gegenüber der Bild bestätigte. Die Gespräche mit der TSG liegen jedenfalls auf Eis: „Hoffenheim muss erst mal sehen, wie es sportlich weiter geht.“

Usami absolvierte 20 Pflichtspiele (zwei Tore) für Hoffenheim, spielte jedoch nur sechsmal über die gesamte Spielzeit.

EURE MEINUNG: Wurden Usami zu wenigen Chancen gegeben, um sich zu beweisen?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !