thumbnail Hallo,

Der abstiegsgefährdete Hauptstadtklub hat den Deutschen entlassen und hofft nun auf die Rettung durch den Trainerneuling.

Athen. Traianos Dellas, Abwehrchef beim EM-Sieg Griechenlands 2004, ist neuer Trainer bei AEK Athen. Der 37-Jährige ersetzt mit sofortiger Wirkung den bisherigen Coach Ewald Lienen.

AEK Athen hat Dellas am Mittwoch eingestellt, nachdem Lienen tags zuvor nach nur sechs Monaten im Amt entlassen wurde. „Herr Dellas ist ein Spieler, der viele Kapitel in der Geschichte von AEK mitgeschrieben hat“, lobte der Klub den neuen Trainer auf der Vereinshomepage.

Dellas hat zwischen 1999 und 2012 insgesamt drei Mal bei AEK Athen gespielt und dabei 150 Spiele absolviert. Nach seinem Karriereende im letzten Jahr kehrt er nun als Trainer zurück, Athen ist seine erste Station an der Seitenlinie.

Lienen nach Rauswurf unzufrieden

Sein Vorgänger reagierte indes mit Unverständnis auf den Rauswurf. „Das ist absurdes Theater. Wir haben noch zwei Spiele, wir sind voll im Rennen. Ich habe den Klub von 2 auf 30 Punkte geführt, ohne Geld, ohne Spieler, ohne Gehälter. Die meisten Leute, die da über mich entschieden haben, kenne ich noch nicht einmal. Die kommen hier vorgefahren, entlassen mich und steigen wieder in ihre Autos“, schimpfte Lienen gegenüber dem SID.

Nach dem 28. Spieltag liegt AEK Athen aktuell punktgleich mit dem 12. auf dem 14. Tabellenplatz und schwebt damit in akuter Abstiegsgefahr. In den letzten sieben Spielen unter Lienen sammelte die Mannschaft nur fünf Punkte.

EURE MEINUNG: Hätte Ewald Linien den Abstieg des Traditionsklubs verhindert?

Bleibe am Ball und sei Teil des größten Fußball-Netzwerkes der Welt: Folge Goal.com auf
oder werde Fan von Goal.com auf !

Dazugehörig